Meine Sammlung

Meine Sammlung (insgesamt 4365 Sammlerstücke) umfasst
  • 1567 Pinguinfiguren aus unterschiedlichen Materialien
  •   852 Plüschpinguine
  •   960 Pinguinmotive auf Büchern, Kalendern, Karten u.a.
  •   986 sonstige Pinguinsammlerstücke als Tassen, Handtücher, Kugelschreiber, Ostereier u.a.



  • Das 4000. Sammlerstück
    Am 21. März 2015 erreichte der 4000. Pinguin die "Köthener Pinguinkolonie". Hierbei handelt es sich um ein Pinguin-Metronom.

     

    Ein besonderes Sammlerstück: ein Glastisch als Pinguin-Gruppe

     

    Neuzugänge aus Indonesien
    Im September 2014 erreichten zehn Neuzugänge aus dem 13000 km entfernt gelegenen Jakarta die Köthener Pinguinkolonie. Wobei es nicht ganz korrekt ist: Auf dem Bild hat sich noch ein Pinguin aus Kuala Lumpur (Malaysia) eingeschlichen. Diese Pinguine haben somit den weitesten Weg nach Köthen zurückgelegt.

     

    Das sind Elfriede & Günther.
    Günther wurde am 09.11.2013, Elfriede am 23.11.2013, bei den „Bärenmachern“ in Leipzig geboren und bekamen Weihnachten ein Zuhause in der Köthener Pinguinkolonie. Die beiden Pinguine (je ca. 38 cm grpß) sind ein Unikat.

     

    Neuzugänge in stattlicher Form
    Diese "Riesen" erreichten die Köthener Pinguinkolonie im Januar 2013. Es hat aber nicht ganz gereicht, um den größten Pinguin zu übertrumpfen ...

     

    Die "größten" Weihnachtsneuzugänge 2011
    Der Postbote leuchtet mit der Lampe und kann Kopf und Flügel bewegen.

     

    Da es zu Weihnachten kein Pinguinwetter gab, flüchtete einer in den Kühlschrank . . .
    (Handarbeit von meinem Onkel)

     

     

    Neuzugang auf vier Rädern
    Der 3455. Pinguin meiner Sammlung passte nicht durch die Wohnungstür und fand somit Unterschlupf in der Garage. Mein Neuzugang ist eine Pinguinseifenkiste, die von Studenten der Hochschule Anhalt in Köthen in Handarbeit gefertigt wurde. Sie kann fahren, allerdings nur mit Muskelkraft.




    Wintereinbruch in der Köthener Pinguinkolonie

     

     

    Einmalige Neuzugänge:
    Diese vier Pinguine im Sommerurlaub und die Pinguinfamilie auf Achse sind Unikate! Opa und Onkel haben diese Sammlerstücke in Handarbeit hergestellt.

    Das 3333. Sammlerstück:
    Diese beiden Neuankömmlinge vom 09.09.09 sind das 3333. Sammlerstück in der Köthener Pinguin-Kolonie. Die beiden niedlichen Pinguintopflappen sind, ebenfalls wie Marlies, in Handarbeit entstanden.

     

     

    Der größte Pinguin
    Dieser schwarz-weiße Geselle aus Plüsch ist mit seinen 1,15 m der größte Pinguin meiner Sammlung. "Philip" erreichte die Köthener Pinguin-Kolonie am 30.Juni 2009. Mit einem Gewicht von etwa 10 kg ist er zugleich auch der zweit schwerste Pinguin meiner Sammlung. Dieses Plüschtier hat sogar seinen eigenen Pinguin-Pass, denn der Pinguin ist vom Naturschutzbund Deutschland.

    Das älteste Sammlerstück:
    Dieser kleine Teller mit Pinguinmotiv ist das älteste Stück meiner Sammlung. Der Teller wurde im Jahr 1963 anlässlich der Eröffnung des Alfred-Brehm-Hauses im Berliner Tierpark herausgegeben.

     

     

    Der viertgrößte Pinguin
    Auch Weihnachten 2008 vermehrte sich wieder die Köthener Pinguinkolonie. Dieser Neuankömmling ist der Größte, den der Weihnachtsmann brachte; aber leider nicht der Größte meiner Sammlung. Mit seinen 69 cm schaffte dieser Plüschpinguin es nur auf Platz 4 ... Der Größte bleibt nach wie vor "Philip".

    Der 3000. Pinguin:
    Am 22. August 2008 traf der dreitausendste Pinguine in der "Köthener Pinguinkolonie" ein. Er stammt aus dem SELWO-Park in Benalmadena (Spanien).

     

     

    Neuzugang bei den Köthener Pinguinen (Heiligabend '07)

    Der 2000. Pinguin:
    Dieser Pinguin ist der Zweitausendste meiner Sammlung. Er ist ca. 23 cm groß und ist aus Keramik gefertigt. Zusammen mit einigen anderen Pinguinen, die ich über das Internet erworben habe, erreichte er meine Sammlung am 6. September 2007.

     


    Meine Lieblingsexemplare:

    Eine Rarität!
    "Marlies" ist der 2901. Pinguin in meiner Sammlung. Er entstand in Handarbeit - ein wolliges Exemplar.

     
     

    Mein Lieblingspinguin ist der "Königspinguin". Viele Jahre war er der größte Pinguin von allen und mein Kuscheltier. Heute ist er zwar nicht mehr mein Kuscheltier, hat aber dennoch seinen Ehrenplatz am Bett.

    Dieser Pinguin ist der Schwerste meiner Sammlung. Er ist so schwer, das man ihn nur mit einer Sackkarre bewegen kann. Deshalb hat er seinen Platz in unserem Garten als "Gärtner" bekommen.

     
     

    Mein kleinstes Sammler-Exemplar ist gerade einmal 11 mm groß. Es ist aus Holz geschnitzt.

    "Linux" ist mit seiner Größe von 1 m der zweitgrößte Pinguin in meiner Sammlung. Er ist das Symbol für das Computer-Betriebssystem Linux.

     
     

    Mein ältester Pinguin ist "Mammel". Ihn habe ich zu meinem ersten Geburtstag (1990) von meiner Oma geschenkt bekommen.

    Dieser "Mischling" ist der orginellste Pinguin meiner Sammlung. Er ist aus Knete geformt. Eigentlich sollte er noch bemalt werden, aber die Knete wird nicht fest ...

     
     

    Diese 3 Ostereier mit Pinguinmotiv sind eine Sonderanfertigung in Handarbeit. Darauf bin ich sehr stolz.

    Eine weitere Besonderheit: ein eigenes Pinguinlied, in dem es um meine Sammelleidenschaft geht.

     

    Zurück Zurück zur Startseite Weiter